Kartensicherheit: Schützen Sie sich vor Betrug

Mit Ihrer Karte auf Nummer sicher

Ihre Karte

Unterschreiben Sie Ihre Karte auf der Rückseite, am besten gleich nachdem Sie sie erhalten haben. Alte, nicht mehr gültige Karten können Sie uns zurückbringen oder einfach zerschneiden.

Ihre Geheimzahl

Lernen Sie Ihre Geheimzahl auswendig und vernichten Sie anschließend den Benachrichtigungsbrief. Schreiben Sie sie nicht auf - weder als Telefonnummer getarnt im Handy, noch als Geburtstag im Kalender. Und geben Sie Ihre Geheimzahl niemals an Dritte weiter - auch nicht Ihrem Bankberater, der Polizei oder Freunden und Bekannten.

Am Türöffner der Bank

Keine Bank verlangt zum Öffnen der Tür Ihre PIN. Sichern Sie sich ab, indem Sie zum Öffnen der Tür eine andere Karte benutzen, als zum Geld abheben - beispielsweise Ihre Kreditkarte. So können Ihre Kartendaten und Ihre Geheimnummer nicht zusammen ausgelesen werden.

Am Geldautomaten

Überprüfen Sie den Geldautomaten und seine Umgebung. Wirkt alles wie gewohnt? Bei Betrugsversuchen ist das Tastenfeld oft leicht erhöht. Fällt Ihnen an Kartenschlitz oder Beleuchtungsleiste etwas Ungewöhnliches auf oder befindet sich über dem Geldautomaten ein Rauchmelder, der früher nicht da war? Passen Sie besonders gut auf, wenn Sie an einem fremden Geldautomaten Geld abheben.

Unser Tipp: Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob alles in Ordnung ist, fragen Sie in der Geschäftsstelle nach. Wir freuen uns über Ihre Aufmerksamkeit.

Geld abheben

Achten Sie auf genügend Abstand zu anderen Kunden und bitten Sie sie, wenn nötig, ein paar Schritte zurückzutreten. Ist am Tastenfeld kein Sichtschutz angebracht, verdecken Sie Ihre Eingabe mit der Hand oder Ihrem Geldbeutel.

Zahlen mit der Karte

Bitten Sie an der Supermarktkasse um mehr Abstand, wenn andere Kunden Sie bei der Eingabe Ihrer PIN beobachten können. Und lassen Sie Ihre Karte niemals aus den Augen. Wenn der Kellner im Restaurant das Kartenlesegerät nicht zu Ihnen an den Tisch bringen kann, begleiten Sie Ihn zum Gerät. Das ist inzwischen durchaus üblich.

Einkaufen im Internet

Kaufen Sie nur auf Seiten, die Ihre Kartendaten verschlüsseln – zum Beispiel mit SSL. Die Adresse beginnt dann mit "https://"

Bei den meisten sicheren Seiten wird beim Kauf mit Kreditkarte inzwischen auch die Kartenprüfziffer CVC abgefragt. Das sind die letzten drei Ziffern der Zahl auf dem Unterschriftsfeld auf der Rückseite. Ihr zusätzliches Sicherheits-Plus: Seiten, die 3D-Secure anbieten - unterstützt von Ihrer Sparda-Bank.

Einschränkungen im Zahlungsverkehr mit Karten

Kartenkauf im Internet

3D-Secure: Mehr Schutz für Ihre Kreditkarte

Ab Frühjahr 2010 genießen Sie mit 3D-Secure noch mehr Sicherheit. So funktioniert´s...